29. August 2019 [12:38]
Kellerkind: minister

reihe M: Kali Malone/Where Is The Sun – Kunststation St. Peter – 4.9.2019

Kali Malone / Where is the sun – Quartet

4. September 2019
Mi / 20 h

Kunst-Station Sankt Peter
Jabachstr. 1,  Köln


Eintritt 12/10 EUR

Kali Malone presents ‚Organ Dirges 2016–2017‘ with Erik Enocksson
Where is the sun – Quartet: Martin Tétreault, Dieb13, Franz Hautzinger, Isabelle Duthoit

Reihe M

Organ Dirges 2016–2017‘ von Kali Malone versammelt eine Gruppe kanonartiger Kompositionen für Pfeifenorgel, mit denen sich die US-Amerikanische Musikerin auf Orgelrequiems und Trauerstücke der frühen Musikmoderne bezieht. Obgleich die einzelnen Stücke eher relativ reduziert und variationsarm angelegt sind, scheinen sie durch die isorhythmische Kombination und den kanonhaften Ablauf in beständiger zyklischer Bewegung zu sein, bedingt durch eine permanente und kaum vorhersagbare Verschiebung von wiederkehrenden Motiven und Elementen. Die in Schweden lebende Komponistin Kali Malone arbeitet bei ihren Stücken teilweise mit speziellen Stimmungssystemen, analoger + digitaler Synthese und verwendet diese ebenso in Kombination mit akustischen Instrumenten wie Pfeifenorgel, Saiten- und Blasinstrumenten, Lauten und Gongs. In ‚Organ Dirges 2016–2017‘ (veröffentlicht in 2018) konzentriert sie sich zentral auf die Orgel als Instrument und wird dabei in der Kunststation Sankt Peter vom schwedischen Komponisten Erik Enocksson begleitet.

Die beiden experimentellen Turntablisten Martin Tétreault und Dieb13 bilden gemeinsam mit dem legendären Trompetenspieler Franz Hautzinger sowie der Sängerin und Klarinettistin Isabelle Duthoit das energetische und experimentierfreudige Quartett „Where is the sun“.
Aus der Verbindung elektronischer und akustischer Klänge, abstrakter und konkreter Materialien, dem Miteinander und Gegenüber von Luftsäule/Atem, Holz- und Blechblasinstrument, elektroakustischer Transformation, Motor/Maschine, Schallwandlung und Schallspeicherung entsteht eine intensive, schwirrende, impulsive und überraschende Musik.

reihe m#malone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert