15. September 2021 [9:41]
Kellerkind: minister

Two Solos: Ben Bertrand, Marta de Pascalis

Endlich wieder Konzerte, endlich wieder komplett bedröhnt aus Kirchen rausglibbern, wie letztens bei dem Ever Present Orchestra in St. Apern. Hier der nächste Gottesdienst.

reihe M 88

Ben Bertrand (Brüssel):
Bassklarinette, Electronics

Marta de Pascalis (Berlin):
Keyboard Synthesizers, Tape Echoes

Mittwoch / 20 h
22. September 2021
Kunst-Station Sankt Peter,
Jabachstr. 1, Köln
Eintritt: 12 / 10 EUR

Klaviaturen der Kreise. Der in Brüssel beheimatete Bassklarinettist Ben Bertrand und die in Berlin wohnende Elektronikerin Marta de Pascalis gehören beide zum wachsenden Kreis Experimentalmusiker*innen, die, ganz ohne akademisches Trauma und mit großer Liebe zum freien Spiel, das Feld der schleifenförmigen Komposition erkunden. Ben Bertrand und seine uferlosen, minimalen Klangschichtungen brauchen Zeit und Ruhe und vor allem eine große, schöne Halle wie in der Kunst-Station Sankt Peter, damit sich der tiefe Bass seines Instruments frei entfalten kann. Die Werkzeuge von Marta de Pascalis sind analoge Keyboard Synthesizer
und Tape-Delays mit denen sie aufregend schöne Bilder sonischer Ruinen erzeugt. „Phases and stages, circles and cycles and scenes that we’ve all seen before. Let me tell you some more“ sang dereinst Willie Nelson über die alte Kunst zirkulären Wiederholungsmustern zu begegnen.

reihe M – Konzertreihe für Gegenwartsmusik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.